Erster Ball der Kirchenmusik-Stiftung - Mit Schwung in den Frühling getanzt

80 Tanzfreudige beim großen Stiftungsball in Liebfrauen – Esslingerin räumt Hauptpreis ab

Stuttgart-Bad Cannstatt. Großen Anklang fand der erste Stiftungsball der „Stiftung Gertrud Briel – Kirchenmusik Liebfrauen“ im festlich geschmückten Zentrum der Gemeinde in der Wildunger Straße am 5. Mai. Über 80 Gäste von Nah und Fern ließen sich die Chance nicht entgehen, das Tanzbein bis tief in die Nacht zu schwingen. Für Unterhaltung sorgte die Jazz-Formation „Caprice“ mit flotter Tanzmusik und die Sopranistin Monika Grauschopf, die mit beliebten Melodien aus Operette und Musical den Nerv des Publikums im Saal traf. Für den guten Zweck hatte Grauschopf sogar komplett auf ihre Gage verzichtet.

Ehrenamtliche der Gemeinde kümmerten sich um einen Rundum-Service mit Fingerfood-Büfett und Getränken. Abgerundet wurde das Angebot durch eine Wohltätigkeits-Tombola mit attraktiven Preisen.
Den Hauptgewinn, einen 300-Euro Reisegutschein von Lidl-Reisen, räumte ausgerechnet ein Gast aus dem benachbarten Esslingen ab.

Unter dem Motto „Gesellig Gutes genießen“ hatte die Stiftung Kirchenmusik Jung und Alt zu ihrem ersten Stiftungsball nach Liebfrauen geladen. Nach den Worten von Waltraud Schmidt-Eisenlohr, der Vorsitzenden des Stiftungsrats, sollte der Wohltätigkeitsball vor allem in der Öffentlichkeit für das Anliegen der Stiftung werben. Gewinn zu erzielen, stand nicht im Vordergrund. Der Reinerlös des Wohl-tätigkeits-Balls kommt zu 100 Prozent der Kirchenmusik-Stiftung zugute.

Hintergrund:
Erbe einer großherzigen Stifterin
Die „Stiftung Gertrud Briel – Kirchenmusik Liebfrauen“ im Kurz-Porträt
Die katholische Kirchengemeinde Liebfrauen in Bad Cannstatt hatte Anfang 2016 mit Mitteln aus dem Erbe von Gertrud Briel, die 2012 kinderlos gestorben war, die „Stiftung Gertrud Briel – Kirchenmusik Liebfrauen“ gegründet, um die Kirchenmusik in Liebfrauen zu unterstützen.
Wenn auch Sie die Kirchenmusik in Liebfrauen fördern wollen, können Sie gern einen Betrag Ihrer Wahl spenden: Katholisches Pfarramt Liebfrauen IBAN: DE73 6005 0101 0004 5161 29, Stichwort „Stiftung Kirchenmusik“.

Fotos (Thomas Wilk): 80 Musik- und Tanzbegeisterte ließen es sich beim ersten Ball der Kirchenmu-sikstiftung der Liebfrauengemeinde gut gehen. Bis in die Nacht wurde im Gemeindezentrum in der Wildunger Straße getanzt, gesungen und vom tollen Fingerfood-Menü gegessen.